Lateinamerikanische Lebensfreude trifft österreichische Organisationsstärke: WAX IN THE CITY Franchisepartnerin Alexandra López aus Graz im Interview

Veröffentlicht am 15. April 2019

Schon vor fünf Jahren hat Alexandra López WAX IN THE CITY als ausgebildete Depiladora kennen und lieben gelernt. Am 15. April 2019 eröffnet die gebürtige Kolumbianerin jetzt als selbständige Franchisepartnerin ein neues WAX IN THE CITY Studio in Graz. Die erfahrene Beauty-Expertin kennt das Studio in der Neutorgasse 44 wie ihre Westentasche und freut sich, dass die Waxperten® endlich wieder in Graz zu finden sind. Im Interview erzählt sie, warum Sie sich ganz bewusst für die Gründung mit Franchise entschieden hat und was ihr für die Arbeit im Studio besonders wichtig ist.

Wie war deine bisherige Laufbahn in der Beauty-Branche und bei WAX IN THE CITY?

In Kolumbien, wo ich aufgewachsen bin, habe ich gemeinsam mit meiner Mutter, meinen Cousinen und Tanten schon früh im Familienbetrieb mitgearbeitet – einem Kosmetiksalon. Hier habe ich das Beauty-Handwerk gelernt und später in Spanien noch zusätzlich eine Ausbildung in einem Wellness-Center absolviert. WAX IN THE CITY fiel mir sofort ins Auge: Die Spezialisierung auf einen kosmetischen Bereich – die Haarentfernung – fand ich spannend. Auch das Konzept, dass an allen Standorten nach demselben Standard und derselben Methode gearbeitet wird, hat mich von Anfang an überzeugt. WAX IN THE CITY ist professionell, aber auch modern und dabei einfach unglaublich schön! In Kolumbien gibt es keine reinen Waxing-Studios, deshalb war ich sehr beeindruckt von diesem Konzept.

Was hat dich besonders an der Selbständigkeit mit Franchise gereizt?

Als selbständige Unternehmerin kann ich eigene Ideen in meine Arbeit einbringen. In unserem Familienbetrieb in Kolumbien habe ich bereits erlebt, welche tollen Chancen die Selbständigkeit bietet. Aber in Europa ist das für mich als Kolumbianerin etwas ganz anderes! Hier hätte ich mich ohne Franchise wahrscheinlich nicht getraut, diesen Schritt zu gehen. Es gibt so viele bürokratische Hürden. Für mich kam das Franchise-Modell von WAX IN THE CITY wie gerufen, denn hier steht mir ein zuverlässiges, erfahrenes Support-Team mit Rat und Tat zur Seite. So fühle ich mich sicher, mir den Traum vom eigenen Waxing-Studio jetzt endlich zu erfüllen.

Worauf freust du dich am meisten, wenn der Betrieb in Deinem Studio in Graz losgeht?

Ich freue mich besonders auf den Kundenkontakt – ich habe es immer geliebt, mit den Kunden zu sprechen, sie zu beraten und als Stammkunden auch über längere Zeit zu begleiten. Ich bin ein sehr kommunikativer, fröhlicher Mensch, daher ist mir die Atmosphäre im Studio sehr wichtig – gegenüber den Kunden, aber auch innerhalb des Teams. Das wird neben allen Management-Aufgaben auch ein großes Anliegen von mir sein. Lateinamerikanische Lebensfreude gepaart mit österreichischer Organisationsstärke: Das macht für mich die perfekte Mischung für mein Studio aus. Meine Mitarbeiter sollen Spaß bei der Arbeit haben und so jeden Tag bei unseren Kunden für das unvergleichliche WAX IN THE CITY Gefühl sorgen. 

 


Zur Studioseite Waxing Graz Innere Stadt - WAX IN THE CITY.

 

 

Mehr über unsere Franchiseperspektiven unter:

www.franchise.wax-in-the-city.com

 

 

Bildquelle: © Klaudia Cierluk / WAX IN THE CITY

Neueste Artikel
WAXPERTEN®-Wissen
Lateinamerikanische Lebensfreude trifft österreichische Organisationsstärke: WAX IN THE CITY Franchisepartnerin Alexandra López aus Graz im Interview
WAXPERTEN®-Wissen
From Brow to Wow! Threading-Expertin Batoul im Interview
Haarentfernung – Pflege im Herbst
WAXPERTEN®-Wissen
Die goldenen WAXPERTEN®-Regeln für die Hautpflege im Herbst
Franchise Expertin Jana Jabs
Gründerfieber
Franchise-Expertin Jana Jabs: „Starke Marken machen das Rennen!"
Franchisepartnerin Elina Auch | Waxing Studio Stuttgart
Gründerfieber
„WAX IN THE CITY ist eine absolute Love Brand!" Elina Auch eröffnet Studio im Stuttgarter Gerberviertel
Favorisierte Artikel