Waxing for Beauty Charity

Charity

Wir übernehmen Verantwortung - WAXING FOR BEAUTY Charity-Foundation

Wir möchten als erfolgreiches Beauty-Unternehmen auch in Sachen soziales Engagement ein Vorbild sein und etwas von dem, was wir mit der Schönheit verdienen, an Menschen weitergeben, die sie verloren haben. Eine Philosophie, die uns wirklich am Herzen liegt. Deshalb hat WAX IN THE CITY mit WAXING FOR BEAUTY eine eigene Charity-Foundation gegründet, um besondere Hilfsprojekte zu unterstützen. Jeder Kunde trägt ein wertvolles Stück dazu bei, dass WAXING FOR BEAUTY helfen kann: Denn ein fester Betrag von jedem durchgeführten Waxing in unseren Studios fließt direkt in unsere Charity. Mit den Spenden unterstützen wir unseren Kooperationspartner placet e.V. dabei, Menschen durch eine plastisch-chirurgische Behandlung wieder die Perspektive auf ein glücklicheres Leben zu schenken. Das Placet-Team aus ehrenamtlichen Fachärzten in Berlin hilft seit mehr als zehn Jahren Opfern von Terror und Krieg, die schwer entstellt wurden. Mit jedem Waxing helfen Sie uns also dabei, Menschen wieder mehr ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Und jedes Waxing zählt! Herzlichen Dank dafür, dass Sie das gemeinsam mit uns möglich machen.

News & Infos
  • Lurdes aus Angola: Dank ehrenamtlicher medizinischer Hilfe geht es ihr schon besser

    WAXING FOR BEAUTY spendete zuletzt 8.500 EUR für Lurdes aus Angola. Ihr Schicksal hat uns sehr berührt. Als Kleinkind erlitt das Mädchen schwere Verbrennungen, sie ist auf einem Auge blind und ihre Hand ist verstümmelt. Lurdes kommt aus ärmlichen Verhältnissen und bekam in ihrer Heimat keine Hilfe. Die medizinische Versorgung und den Aufenthalt des Mädchens in Deutschland ermöglichte das ehrenamtliche Ärzte-Team von placet. e.V. – Kooperationspartner von WAXING FOR BEAUTY.  Lurdes linke Gesichtshälfte war vor der Operation durch das ehrenamtliche Ärzte-Team von placet e.V. mit dem Oberkörper verschmolzen – inzwischen konnten die ersten medzinischen Erfolge erreicht werden, Lurdes kann ihren Kopf und ihren Arm wieder frei bewegen. Wir wünschen uns sehr, dass sie bald ein normales Leben führen kann. Auch die Medien berichteten über Lurdes bewegende Geschichte.... B.Z.-Artikel lesen...